Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Aufsichtsratsmitglied der Aktionäre, Vorsitzender

  • Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, Hamburg, bis 19.12.2019, derzeit keine ausgeübte Berufstätigkeit
Fritz Vahrenholt
Persönliche Daten
  • Geburtsjahr: 1949
  • Geburtsort: Gelsenkirchen-Buer
  • Nationalität: Deutsch
 Amt bei der Aurubis AG
  • Funktion: Vorsitzender des Aufsichtsrats
  • Im Amt seit: 26.11.1999; seit 01.03.2018 Vorsitzender
  • Ausschüsse:
    • Personalausschuss (Vorsitzender)
    • Nominierungsausschuss (Vorsitzender)
    • Vermittlungsausschuss (Vorsitzender)
Mandate
  • Encavis AG*, Hamburg (vormals Capital Stage AG), Mitglied des Aufsichtsrats

* börsennotiertes Unternehmen

Beruflicher Werdegang
  • Derzeit keine ausgeübte Berufstätigkeit
  • 2012-2019: Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, Hamburg
  • 2008–2012: Vorstandsvorsitzender der RWE Innogy GmbH, Essen (Sparte für Erneuerbare Energien des Energiekonzerns RWE)
  • 2001–2007: Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, Hamburg (Windenenergiebranche), Mitglied des Rats für nachhaltige Entwicklung unter Kanzler Schröder und Kanzlerin Merkel, Berlin
  • 1998–2000: Mitglied des Vorstands der Deutschen Shell AG, Hamburg (verantwortlich für die Bereiche Chemie, regenerative Energie, Öffentlichkeitsarbeit, Umweltschutz, Stromgeschäft)
  • 1999:  Honorarprofessor der Universität Hamburg im Fachbereich Chemie
  • 1991–1997: Senator der Umweltbehörde Hamburg
  • 1990–1991: Chef der Senatskanzlei Hamburg
  • 1984–1990: Staatsrat der Hamburger Umweltbehörde
  • 1981–1984: Gruppenleiter „Luftreinhaltung, Abfall, Umweltverträglichkeit“ im Umweltministerium Hessen
  • 1976–1981: Fachgebietsleiter „Chemie“ im Umweltbundesamt, Berlin
Ausbildung
  • 1974: Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1968–1972: Studium der Chemiewissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Stand: Dezember 2020